Mobile Apps – Werden sich Prozesse damit ändern?

Im Consumer-Bereich und bei vielen Smartphone-Benutzern haben sich Apps durchgesetzt. Nur im Geschäftsleben gibt es sehr wenige Apps, die für die Geschäftswelt sind. Auch für Industrie 4.0 werden Unternehmensapps gefordert. Heute ist das Angebot und die Nutzung von Unternehmensapps  extrem begrenz.

Aber die Unternehmen haben immer schon lange gebraucht, um neue IT-Technologien zu ihrem eigenen Vorteil umzusetzen.  Was aber sind die langfristigen Auswirkungen von Apps auf die Geschäftsprozesse in Unternehmen?

Apps für Geschäftsprozesse

Wenn in zehn Jahren Apps für Geschäftsprozesse Standard sind, dann wird sich jeder Nutzer fragen, warum hat es diese Apps nicht gegeben. Genauso wie die Tabellenkalkulation und die Textverarbeitung die Anwendungen waren, die PC’s nach vielen Jahren in die Unternehmen als Standard gebracht haben, so werden neue Apps entstehen, die völlig neue Anwendungen umsetzen und die Mitarbeiter besser unterstützen werden, als es die bisherigen PC-Programme bewältigen. Über die Funktionalität wird sich viel spekulieren lassen:

  • Immer verfügbar und stets aktuell
  • Gemeinsame Arbeit unterstützend
  • Geographische Informationen nutzend
  • Einfache Bedienung

Prozesse mit Apps in Geschäftseinsatz

In der Folge werden sich Prozesse ändern. Information ist jetzt immer und überall verfügbar und damit kann ein Prozess plötzlich jederzeit aktuelle Informationen erhalten, wenn die Datenerfassung und Eingabe schnell und einfach funktioniert. D.h. statt einer Sammlung von Information und Erfassung an zentralen Stellen, z.B. bei der Erfassung der Rückmeldungen am nächsten Morgen bei der Werkstattschreiberin, kann Information plötzlich jederzeit eingegeben werden, wenn sie relevant ist, also heute und jetzt. Die Informationen in den Systemen sind aktueller und es sind sofort Reaktionen möglich. Statt Spekulationen und Erfahrungswerte können Ostwerte verwendet werden.

Auf der anderen Seite können Prozesse nun anders reagieren. Ein Transportarbeiter fährt eine Palette in einen Bereich der Fabrik. Eine App kann ihm nun zeigen, wo die nächste wichtigste Transportaufgabe in der Nähe auf ihn wartet und ihn an die Stelle navigieren, wo das Transportgut benötigt wird, einschließlich einer Bestätigung, wo die Ware nun steht. Mit einer Kombination von Lokalisierungsinformationen kann die Ware auch aufgefunden werden, wenn die Informationen zu Ablage – aus welchen Gründen auch immer – fehlerhaft war, weil die Informationseingabe verifiziert werden kann.

Damit ergeben sich für Prozesse neue Möglichkeiten. Statt kosbezogene Abläufe werden nun Einzelabläufe möglich, statt einer langen Liste von Möglichkeiten kann ortsbezogen relevante Information angezeigt werden. Damit werden neue Prozessabläufe und einfacheres Handeln möglich.

Meine Prognose: Mobile Apps werden die Geschäftsprozesse massiv verändern

Meine Prognose ist einfach. Mobile Apps für den Unternehmenseinsatz werden die Geschäftsprozesse verändern. Wir brauchen Visionäre, die neue Möglichkeiten konzipieren, und mutige Manager, die neue Möglichkeiten einsetzen wollen – nur so können wir  mobile Lösungen in Industrie 4.0 erfolgreich integrieren – Industrie 4.0 Apps made in Germany. 

Über Torsten Becker
Geschäftsführer der BESTgroup Consulting & Software GmbH http://www.bestgroup.eu, Autor des Buches Prozesse in Produktion und Supply Chain optimieren , Springer-Verlag, Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: