Was ist wichtiger: Prozessoptimierung oder Digitalisierung?

DigitalisierungEiner meiner Kunden fragte mich neulich: Was ist der Zusammenhang zwischen Prozessoptimierung und Digitalisierung. Da musste ich etwas durchatmen und mir fiel spontan das Zitat des BITKOM-Präsidenten Thorsten Dirks vom IT-Gipfel 2015 in Berlin ein:

Wenn sie einen Scheißprozess digitalisieren, dann haben sie einen scheiß digitalen Prozess

Schon Professor Walter Eversheim vom Werkzeugmaschinenlabor(WZL) der RWTH Aachen pflegte zu sagen:

Erst systematisieren, dann automatisieren.

Oder mit den Worten anderer:

Organisation vor Technik.

Während die Deutschen früher das Wort Organisation in die Bereich Aufbauorganisation und Ablauforganisation unterteilt haben, steht hinter dem englischen Begriff Organisation lediglich die Aufbauorganisation. Erst mit dem Business Process Management sind viele Bereiche der Ablauforganisation in das englische und amerikanische Managementgedankengut eingeflossen. Der Begriff ist dann als Prozessmanagement nach Deutschland zurückgekehrt und die zugehörige Optimierung in die Prozessoptimierung eingeflossen.

Digitalisierung

Man kann ja im Moment keine Fachzeitschrift aufschlagen, ohne ständig über das Wort Digitalisierung zu stolpern. Der Begriff umfasst viele Inhalte: Big Data, Industrie 4.0, Internet, um nur einige zu nennen.

Was bedeutet die Digitalisierung für die Unternehmen:

  1. Überprüfen des Geschäftsmodells (Strategische Digitalisierung)
  2. Nutzung der Digitalisierung im Unternehmen zur Optimierung (Taktische Digitalisierung)

Für das Überprüfen des Geschäftsmodells ist zu prüfen, ob das digitale Geschäftsmodell des Unternehmens in Gefahr ist. Können neue Wettbewerber mit mehr digitalem Know how die Produkte oder Dienstleistungen obsolet machen? Kann ein neues Geschäftsmodell  entstehen, z.B. Pay-per-Use, das die Grundlagen für das Unternehmen verändert?

Uber hat nicht ein einziges Taxi, revolutioniert derzeit den Taxi- oder eigentlich den Mobilitätsmarkt, AirBnB hat kein einziges Bett, aber den Übernachtungsmarkt nachhaltig verändert. Gibt es einen Marktteilnehmer, der mit einem anderen Geschäftsmodell auch Ihr Modell obsolet machen kann?  Diese strategisch relevanten Diskussionen sind ein Teil der Digitalisierung.

Der andere Teil der Digitalisierung ist taktische Ausführung: Prozesse sind zu automatisieren, die neuen Funktionen der Technik – ständige Verfügbarkeit, einfache Bedienung, Ortsinformationen – sind in die Betrachtungen der Optimierung mitaufzunehmen. Das Internet, die Cloud und Big Data sind einige Lösungen, die auch zu berücksichtigen sind.

 

Digitalisierung und Prozesse

Digitalisierung hat für mich 2 Schritte:

  1. Überprüfung der strategischen Digitalisierung
  2. Überprüfung der taktischen Digitalisierung

Die strategische Digitalisierung ist zunächst der wichtigste Schritt. Für ein neues Geschäftsmodell werden neue Prozesse erforderlich, deshalb ist es wichtig, sich über die strategische Dimension im Unternehmen einig zu sein.

Die taktische Digitalisierung ist aber nun nachrangig. Denn zunächst sind die Prozesse zu optimieren und dann zu digitalisieren. Ansonsten entstehen die oben beschriebenen Probleme, das ein nicht optimaler Prozess auch durch Digitalisierung nicht besser wird.

Fazit

Somit ergibt sich für mich folgender Ablauf für das Thema digitale Prozesse.

  1. Strategische Digitalisierung
  2. Prozessoptimierung
  3. Taktische Digitalisierung

Solange das bestehende Geschäftsmodell durch die Digitalisierung nicht in Gefahr ist, ist die Prozessoptimierung wichtiger als die Digitalisierung. Die Digitalisierung wird aber weiterhin wichtiger werden, da digitale Prozesse höhere Effizienzen ermöglichen. Allerdings erfordert die taktische Digitalisierung sehr viel mehr Fachwissen als das Entwickeln von neuen Geschäftsmodellen,  weshalb Standardlösungen in diesem Bereich schwieriger werden kann.

Der nächste Blogbeitrag wird sich mit der Prozessoptimierung und der taktischen Digitalisierung detaillierter beschäftigen.

Über Torsten Becker
Geschäftsführer der BESTgroup Consulting & Software GmbH http://www.bestgroup.eu, Autor des Buches Prozesse in Produktion und Supply Chain optimieren , Springer-Verlag, Berlin.

One Response to Was ist wichtiger: Prozessoptimierung oder Digitalisierung?

  1. Sehr gelungener Blogbeitrag. Sie haben das Problem auf den Punkt gebracht. Wenn digitale Tools eingesetzt werden, ohne den Gesamtprozess zu hinterfragen und zu optimieren, löst das meistens auch nur einen Teil des Gesamtproblems. Digitale Tools sind kein Allheilmittel, die Basis muss stimmen. Ich freue mich schon auf den weiterführenden Blogbeitrag zum Thema.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: